background
Logo Unter weißen Segeln

Home

 

   Willkommen

auf meiner Seite für alle

die Wasser, Wind und Wellen

unberührte Natur und Abenteuer lieben


Zuletzt aktualisiert am 08. Juni 2019 in folgenden Kategorien

Home / Fotos / Carinas Logbuch / Mitsegeln
  

*  * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Aktuelles

 

Nach einer 3 wöchigen stürmischen 1427 Meilen langen Überfahrt von Neuseeland nach Tonga mit so einigen Hindernissen und einem Zwischenstopp im Minerva Riff bin ich am 03. Juni in Tongas Hauptstadt "Nuku'alofa" auf der Insel Tongatapu angekommen.


unterwegs nach Tonga

im Minerva Reef

 

Wenn ihr Lust habt dieses Jahr (2019) einige Zeit mit mir auf der Carina in Tonga zu verbringen schaut doch mal in die Rubrik Mitsegeln rein.

 

Was ich so auf meinen Reisen erlebe könnt ihr in Carinas Logbuch nachlesen

Carina wartet in der Bay of Islands/Neuseeland auf das richtige Wetter um nach Tonga zu starten

 

*************************************

Neuseeland war soooo schön!

Nach knapp 15 000 Seemeilen, seit ich im Februar 2018 in Portugal gestartet bin, hatte ich am 20. November 2018 wieder einen Meilenstein auf meiner Reise erreicht:

NEUSEELAND

Nach einem halben Jahr in Neuseeland ist es Zeit geworden wieder die Segel für eine lange Überfahrt zu setzen und in den wärmeren Norden, nach Tonga zu segeln.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Und das war mein Jahr 2018 

Südsee / Pazifik

 

Am 20. Mai 2018 in Panama setze ich wieder die Segel. Am 03. JULI komme ich nach 3985 Seemeilen und 45 Tagen allein auf See auf den Marquesas auf der Insel Hiva Oa an.

Weiter gings nach Tahuata, Tahiti, Samoa, Wallis, Vanuatu bis Neuseeland

 

 

 

 

 ................................................................................................................................................................ 

   

Was vorher war:

Ein ungeplant langer Werftaufenthalt, ein Betrüger, der portugiesische Zoll und zu guter Letzt ein gebrochenes Handgelenk haben die Reise in den Pazifik um einige Monate verschoben. Solange war ich gut aufgehoben im Rio Guadiana, dem Grenzfluss zwischen Portugal und Spanien.

Das Handgelenk ist inzwischen verheilt und an Bord der Carina alles starklar.

Am 19. Januar 2018 konnte ich endlich starten zu meinem ersten Zwischenstop in Rabat/Marokko. Dort warte ich nun seit 3 Wochen auf das passende Wetter für die Weiterreise. Ein Sturm nach dem anderen zieht hier durch und der Hafen bleibt geschlossen. Am Montag den 12. Februar werde ich vermutlich starten können.

Vor mir liegen 5700 Seemeilen auf dem Weg nach Panama 

 

 Januar 2018 auf dem Weg nach Marokko

Wenn ihr wissen wollt wie es mir ergangen ist, schaut einfach mal hier hinein Carinas Logbuch

Ich wünsche Euch vergnügliche Stunden beim Lesen all der schönen und misliebigen Geschichten die ich unterwegs erlebt habe.

 



Seit Juli 2015 lebe ich auf meiner Segelyacht, der CARINA, einer Carter 30.

Wohnung, Arbeit, … all das ist Vergangenheit. Alles was bisher war ist nun schöne Erinnerung – alles was kommen wird ist spannend und ungewiss.

Ich freue mich Zeit zu haben für all die Dinge die ich so lange hinten an stellen musste - keine Pläne im Voraus machen zu müssen - sondern spontan zu entscheiden wohin ich gerade segeln und wo ich mich wie lange aufhalten möchte.

Wohin es uns auf dieser Reise wirklich treibt - weiß wie immer, nur der Wind:


A very queer thing is the wind.
I dont't know how it beginned,
And nobody knows where it goes.
It is the wind, it beginned and it blows
John Masefield

 

Wenn ihr nun glaubt so ein Fahrtensegler-Leben ist einfach nur ein Traum, dann habt ihr teilweise absolut recht. Es hat aber auch andere Seiten und ist oft mit harter Arbeit und viel Warterei verbunden. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, schaut einfach mal in Carina`s Logbuch.

Carina vor Anker - Bretagne 2014
Carina vor Anker - Bretagne 2014

 

 


_______(\_(\_(\_________(\____(\_(\____

 

A wind's in the heart of me, a fire in my heels,
I'm tired of brick and stone and rumbling wagon-wheels
I hunger for the sea's edge, the limit of the land
Where the old Atlantik is shouting on the sand

Oh I'll be going, leaving the noises of the street
To where a lifting foresail-foot is yanking on the sheet
To a windy, fossing anchorage where yawls and ketches ride,
Oh I'll be going, going until I meet the tide

And first I'll hear the sea wind, the mewing of the gulls
The clucking sucking of the sea about the rusty hulls
The song at the capstan at the hooker warping out
And then the heart of me'll know, I'm there or thereabout

Oh I'm sick of brick and stone, the heart of me is sick
For windy green, unquiet sea, the realm of Moby Dick,
And I'll be going, going from the roaring of the wheels
For a wind's in the heart of me, a fire in my heels                            

                                                             by John Masefield

 

      

 

 

 

 

 

 

 

     

2019  Unter weißen Segeln um die Welt   globbers joomla templates